Suche
Suche Menü

4 Säulen

Unsere Arbeit wird von 4 Säulen getragen:

Freiheit

Wir Menschen erheben uns in freier Entfaltung unserem Wesen nach und im Miteinander. Freiheit bedeutet auch, dass alle mündigen Menschen bei Entscheidungen, die sie betreffen, unabhängig informiert werden und ein faires Mitspracherecht haben. Für die Freiheit ist Verantwortung im Sinne von Eigen- und Fremdverantwortung unabdingbar. Aus diesem Grunde ist die Basisdemokratie ein wesentlicher Bestandteil der Freiheit.

Die Freiheitsrechte sind die wichtigsten Grundrechte. Eine freiheitliche Gesellschaft kann es nur geben, wenn Macht und Machtstrukturen begrenzt und kontrolliert werden.

Freiheitsrechte sind unser höchstes Gut.

Machtbegrenzung

Das Zusammenleben der Menschen erfordert für Einzelne die Übernahme von Verantwortungen und den Anspruch an das Vertrauen ineinander.

Um dies zu gewährleisten sollen Funktions- und Mandatsträger der Partei durch regelmäßige Befragungen und Abstimmungen in den verschiedenen Landesverbänden Entscheidungsempfehlungen einholen, sodass die Übernahme der Verantwortung stets gewissenhaft gegenüber sich selbst und der Gesellschaft geschieht.

Achtsamkeit

Das Menschsein und die Beachtung der Menschlichkeit des anderen dienen als Leitbild in einer freiheitlichen Gesellschaft, in der die Menschen einen respektvollen, friedlichen und liebevollen Umgang miteinander pflegen und eine lösungsorientierte Debattenkultur und Kreiskultur haben.

Ein gelungenes Zusammenleben beginnt mit der Achtsamkeit sich selbst gegenüber und dem Wunsch sich selbst und andere bei der persönlichen Entwicklung und Reifung zu unterstützen, damit sich dies als Summe in der Gesamtgesellschaft widerspiegelt.

Schwarmintelligenz

Die Weisheit der Vielen in konkrete Politik zu verwandeln ist unser Ziel. Oftmals reicht Expertenwissen allein nicht aus, um komplexe, fachübergreifende Themengebiete zu erfassen, denn nur ein aus vielen verschiedenen Perspektiven betrachtetes Problem in einem offenen und respektvollen Debattenraum lässt sich in seiner Gesamtheit erkennen und lösen.

„Das Volk versteht das meiste falsch – aber es fühlt das meiste richtig.“
(Kurt Tucholsky)