Suche
Suche Menü

Und täglich grüßt das Murmeltier

…mag man meinen, wenn man zum wiederholten Mal auf der allwöchentlich stattfindenden Montagskundgebung „Wir sind viele!“ verweilt. Und doch ist eine Entwicklung erkennbar, denkt man an die ersten „wilden“ Montagspaziergange von 2021 zurück. Inzwischen ist es möglich, mit der Polizei einen halbwegs normalen Umgang zu pflegen. …

Weiterlesen

Jetzt sind wir dran!

Zwei Jahre sollten wir Rücksicht nehmen auf die Infektionsbesorgten, also diejenigen, die Angst vor Covid-19 haben. Zwei Jahre sollten wir die Maskerade feiern. Zwei Jahre sollten wir Lockdowns und Kontaktbeschränkungen ertragen. Zwei Jahre wurden wir zu den sog. Corona-Impfungen genötigt. Zwei Jahre sollten wir anlasslose Tests …

Weiterlesen

Heraus zum 1. Mai

Im Bewusstsein der Bedeutung des langen Kampfes der Arbeiterklasse gegen Unterdrückung und Gewalt organisierte ein Bündnis von Organisationen, die im Widerstand gegen die verfassungswidrigen Corona-Maßnahmen der Regierung entstanden waren, einen eigenen Demonstrationszug. Die etwa 800 Teilnehmer zogen friedlich vom Nettelbeckplatz über den Franz-Neumann-Platz zum Gesundbrunnen. Am …

Weiterlesen

Eine Nation verblödet!

Seit einigen Tagen ist sie nun endlich aufgehoben, die „Maskenpflicht“ in Geschäften, in öffentlichen Räumen und auf Demos, so dass am 2. April bei der lange angekündigten Aktion „Wir sind viele“ mit anschließender Kundgebung am Helmholtzplatz die Stimmung ausgelassener war als sonst und die Polizei die …

Weiterlesen

Spaziergang mit Hindernissen

Ein Großaufgebot der Polizei begleitete am Montag den 28. März den Spaziergang von der alten Pfarrkirche in Pankow zur Gethsemanekirche in der Stargarder Straße. War man eine Woche zuvor seitens der Staatsmacht zurückhaltend und wies nur einzelne Teilnehmer auf das Tragen der „Maske“ und das Einhalten …

Weiterlesen